Mit Rollator und zu Fuss ueber den Zebrastreifen 800px

Zunehmend mehr Menschen nutzen heute einen Rollator. Die vierrädrige Gehhilfe ist ein ideales Mittel, selbst bei alters- oder krankheitsbedingt eingeschränkter Mobilität größere Strecken sicher und mit vertretbarem Kraftaufwand zurückzulegen. Gebietsverkehrswacht Hammelburg, Volkshochschule sowie Senioren- und Behindertenbeirat Hammelburg führen am Dienstag, 26. Februar, erstmals ein gemeinsames Rollator-Training durch.  Foto: Deutsche Verkehrswacht

 

Für Benutzer der Gehhilfe Rollator bietet die VHS Hammelburg erstmals ein spezielles Training an.

Gemeinsam mit der Volkshochschule sowie dem Senioren- und Behindertenbeirat führt die Gebietsverkehrswacht Hammelburg erstmals ein Training für Benutzer von Rollatoren durch. Am Dienstag, 26. Februar, können Interessierte zwischen 13.00 und 16.00 Uhr in der Markthalle hinter dem Rathaus unter fachkundiger Anleitung den sicheren Umgang mit ihrer Gehhilfe üben.

Das Angebot wendet sich an Senioren, die zwar auf einen Rollator angewiesen sind, sich aber dennoch ihre Mobilität im öffentlichen Verkehrsraum weitestgehend erhalten wollen. Immer mehr Frauen und Männer in fortgeschrittenem Alter nutzen  die Gehhilfe. Sie haben erkannt, dass man sich der Benutzung des Rollators nicht schämen muss, sondern dass die Gehhilfe für das sichere Fortbewegen zahlreiche Vorteile bietet. Der Kurs verfolgt keine therapeutischen Ansätze, sondern hat ausschließlich zum Ziel, mehr Sicherheit im Umgang mit dem Rollator zu vermitteln.

 

Einer kurzen theoretischen Einführung in das Thema Gehhilfe/ Rollator folgt eine Darstellung von Problemen und Gefahren, die sich aus dem Benutzen eines Rollators ergeben können. Danach erfolgt eine technische Überprüfung aller Rollatoren auf Funktion und Sicherheit. Weil es hier erfahrungsgemäß gravierende Mängel gibt, hat sich die Verkehrswacht Experten ins Boot geholt. Profis des Sanitätshauses Rehatechnik Rhön-Saale (Nüdlingen) überprüfen alle Rollatoren der Teilnehmer.

Im Mittelpunkt des Nachmittags stehen schließlich Fahrübungen mit dem Rollator. Zunächst werden einzelne Fahrmanöver vorgestellt und trainiert. Anschließend sollen die Teilnehmer verschiedene Aufgaben hintereinander in einem Parcours absolvieren. Die Aufgaben sind realen Situationen nachempfunden, wie zum Beispiel das Überwinden von Bordsteinen, das Steigen von Treppen, das Meistern von Fußabstreifern, Türschwellen und verschiedenen Fahrbahnbelägen. Auch das Kurven fahren und Wenden gehören zum Repertoire des Kurses.

Die KOB GmbH (Oberthulba) stellt einen ihrer Omnibusse zur Verfügung. So ist es möglich, das zweckmäßige Besteigen und Verlassen eines öffentlichen Personennahverkehrsmittels ohne große Zeitverzögerung zu üben. Erfahrungsgemäß kommen zahlreiche Rollator-Benutzer mit dieser Situation gar nicht oder nur schlecht klar.

Zu guter Letzt plaudern die Teilnehmer nach getaner Arbeit in lockerer Runde bei einer Tasse Kaffee und Kuchen oder bei einem Kaltgetränk über das im Training Erlebte. Eine Teilnahmebestätigung gibt es schließlich auch noch, ehe die Maßnahme ihr Ende findet und die Senioren entlassen werden. Zum Be- und Entladen mit kurzem Halt kann der Buttenmarkt benutzt werden. Auch Begleitpersonen sind gerne willkommen.

Anmeldungen für den kostenfreien Kurs A109 „Fit mit dem Rollator“ sind an die VHS Hammelburg zu richten und können persönlich oder schriftlich erfolgen. Ebenso ist eine Anmeldung online möglich unter www.vhs.hammelburg.de. Informationen bezüglich des Ablaufes und der Kursinhalte erteilt der Vorsitzende der Gebietsverkehrswacht Hammelburg, Karlheinz Franz (Tel.: 09732-79292).

Gemeindliche und kirchliche Seniorengruppen in Hammelburg sowie in den Ortschaften des Altlandkreises Hammelburg können mit Rollator-Trainer Karlheinz Franz unabhängig davon Termine vereinbaren zur Durchführung entsprechender Veranstaltungen.


Sicher ist sicher

Ich trag Helm

Fahrradhelm

Weiterlesen ...

Fahr Rad - aber sicher

Weiterlesen ...

Nächste Termine:

Deutsche Verkehrswacht

Logo DVW

Landesverkehrswacht Bayern

Ich trag Helm

Logo Ich trag Helm

TÜV Süd

Logo TÜV Süd